Der neue MINI 3-Türer, der MINI 5-Türer, das MINI Cabrio, der MINI Cooper SE

 

MINI Cooper S Cabrio/MINI Cooper S 5-Türer/MINI Cooper S 3-Türer: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100km: 6,8-5,3 (NEFZ); 6,9-5,5 (WLTP). CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 156-120 (NEFZ); 157-124 (WLTP). MINI Cooper SE: Stromverbrauch kombiniert (NEFZ) in kWh/100 km: 16,9-14,9 (NEFZ). 17,6-15,2 (WLTP). CO2 Emissionen kombiniert in g/km: 0, Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 234,0-203,0.


 

DIE NEUEN MINI MODELLE.

Das Original - neu interpretiert.

 

Wer MINI mag, wird unsere neuen MINI Modelle lieben. Sie überzeugen mit innovativen technischen Features und vielen durchdachten Details, wie den hochmodernen LED-Scheinwerfern und den unverwechselbaren Union Jack Heckleuchten. Im Interieur erfüllen sie dank der erweiterten Serienausstattung mit dem 8,8 Zoll Touchscreen und dem haptischen Sport-Lederlenkrad alle Erwartungen.

 

 

DER NEUE MINI 3-TÜRER, DER MINI 5-TÜRER, DAS MINI CABRIO UND DER MINI COOPER SE ZU ATTRAKTIVEN KONDITIONEN. ENTDECKEN SIE JETZT UNSERE ANGEBOTE.

Privatkunden Angebote.

 

 

  

Gewerbekunden Angebote.

 



 

Förderprämien.

Sichern Sie sich beim Kauf Ihres neuen elektrifizierten MINI Förderprämien von bis zu 9.000,- EUR.**

Je nach Kaufpreis erhalten Sie zwischen 3.750,- EUR und 
4.500,- EUR Umweltbonus für Ihren Plug-in-Hybrid und zwischen 
5.000,- EUR und 6.000,- EUR Umweltbonus für Ihren vollelektrischen MINI.
Zudem profitieren Sie von einer weiteren Förderung, der sogenannten Innovationsprämie in Höhe von bis zu 3.000,– EUR.**

MINI Cooper SE (3-Türer)
MINI Cooper SE ALL4 Countryman

Dienstwagenbesteuerung.***

Bei der Förderung wird der Bruttolistenpreis (BLP) zur Ermittlung des geldwerten Vorteils im Rahmen der pauschalen 1 %-Regelung für Privatnutzung reduziert:

0,25 % für rein elektrische Fahrzeuge
0,5 % für Plug-In-Hybrid-Modelle

Der MINI E und MINI Plug-In-Hybrid-Countryman erfüllen die notwendigen Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Förderung.
Somit profitieren Sie uneingeschränkt mit jedem elektrifizierten MINI Modell von den aktuellen Vorteilen.



 

eine Frau sitzt zuhause im Wohnzimmer und schaut zum Fenster raus und am Straßenrand parkt ein gelber MINI

Digitale Kanäle zur kontaktlosen Beratung.


Unsere Schauräume sind wieder geöffnet, dennoch steht unser gesamtes Verkaufsteam weiterhin digital jederzeit gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns an:



** Die Förderung beträgt bei einem vollelektrischen Fahrzeug 6.000 EUR (mit „Innovationsprämie“: 9.000 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von unter 40.000 EUR und 5.000 EUR (mit „Innovationsprämie“: 7.500 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von über 40.000 EUR.
Bei den Plug-in-Hybrid Modellen beträgt die Förderung 4.500 EUR (mit „Innovationsprämie“: 6.750 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von unter 40.000 EUR und 3.750 EUR (mit „Innovationsprämie“: 5.625 EUR) bei einem Basisfahrzeug mit einem Netto-Listenpreis von über 40.000 EUR.
Die Förderung wird bis zu einem maximalen Netto-Listenpreis des Basisfahrzeugs von 65.000 EUR gewährt. Überschreitet der Netto-Listenpreis des Basisfahrzeugs diesen Betrag, gibt es keine Förderung. Die Förderung leisten Automobilhersteller und Bund jeweils zur Hälfte. Im Zuge der „Innovationsprämie“ wird der Anteil des Bundes an der Förderung zeitlich befristet bis zum 31.12.2021 verdoppelt. Der Anteil des Herstellers wird netto ausgezahlt, der des Bundes brutto für netto (echter Zuschuss).
Die Höhe und Berechtigung zur Inanspruchnahme des Umweltbonus ist durch die auf der Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter www.bafa.de/umweltbonus abrufbare Förderrichtlinie geregelt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung des Umweltbonus. Der Umweltbonus endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 31.12.2025.

*** Die Förderung gilt gemäß Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen vom 19. Dezember 2018 (IV C 5 – S 2334/14/10002-07) für vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer zur privaten Nutzung überlassene voll elektrisch betriebene betriebliche Kraftfahrzeuge und extern aufladbare Hybridelektrofahrzeuge, die gemäß § 3 Abs. 2 EmoG weniger als 50 g CO2/km ausstoßen oder deren Reichweite unter ausschließlicher Nutzung der elektrischen Antriebsmaschine mindestens 40 km beträgt. Ab dem Jahr 2022 bzw. 2025 gelten erhöhte (rein elektrisch betriebene) Mindestreichweiten. Weitere Voraussetzungen für die Förderung sind, dass dem Arbeitnehmer das überwiegend beruflich genutzte Kraftfahrzeug erstmals nach dem 31.12.2018 und vor dem 01.01.2031 überlassen wurde und dass dieses Fahrzeug nicht bereits zuvor von dem Arbeitgeber einem Arbeitnehmer zur privaten Nutzung (z. B. für Privatfahrten, Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte, Fahrten nach § 9 Abs. 1 S. 3 Nr. 4a, S. 3 EStG oder Familienheimfahrten im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung) überlassen wurde.